Was ist die traditionelle Thaimassage?

Dem Namen nach ist sie eine „uralte heilsame Berührung“ - die Nuad Phaen Boran, in Deutschland besser bekannt als die traditionelle Thai-Massage. 

Grundsätzlich gilt, dass die traditionelle  Thaimassage absolut keine Nebenwirkungen im klassischen Sinne hat! Sie kann von jedem genossen werden, jedoch sollte man vor der Behandlung auch eventuell bekannte Problemstellen hinweisen.

Die klassischen Anwendungen sind meist alltägliche Verspannungen und die Suche nach einer erholsamen Insel zur Entschleunigung.

Durch die intensive Durchblutung des Gewebes können sich Verklebungen des Bindegewebes und Verspannungen der Muskulatur lösen und die Zellen werden besser mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Durch die Anregung des Stoffwechsels werden auch tiefer liegende Organe positiv beeinflusst.

Thaimassage kann also ein wahrer Balsam für die Seele sein und dem Körper neue Energien bringen. Entspannend ist sie immer.